Kastanien: Seife selber herstellen

by Frau Sevenjobs

Post image for Kastanien: Seife selber herstellen

Leider kann man die Roßkastanie nicht essen.
Also haben wir uns auf die Suche nach einer anderen, geldsparenden und spaßmachenden Verwertung gemacht.
Nun haben wir beschlossen:

Wir machen Seife aus Kastanien. Rein ökologisch, abbaubar, rein pflanzlich, keine Zusatzstoffe, alles Natur.

Dabei wäre das mit dem Essen so praktisch, weil es dieses Jahr soviele Kastanien gibt und eine ist prächtiger als die andere.
Aber alle Organe der Roßkastanie sind giftig, besonders die grünen Samenschalen und unreifen Früchte.
Sollte man etwas davon essen, dann kann es zu Übelkeit, Bauchschmerzen, Erbrechen führen.

Aber was Gift für den Magen-Darm ist, kann glücklicherweise positiv für andere Zwecke genutzt werden.

Wir haben SEIFE aus Kastanien hergestellt.
Kastanien enthalten nämlich die als Waschsubstanz wirksamen Saponine.

Und es ist ganz einfach, nur etwas schnibbelig.

Man nehme:

* Roßkastanien
* Nussknacker oder Zange
* 2 verschließbare Gläser
* Sieb
* Messer

Zerschneide ca. 6 Kastanien in vier Stücke. Entferne dann die braune Schale. Die geschälten Kastanienstücke nun so klein wie möglich hacken. Die gehackten Kastanien in ein leeres Marmeladenglas geben und mit Wasser auffüllen, so dass das Wasser ca. 1/2 fingerbreit über der Kastanienmasse steht.




Das Glas ruhig stehen lassen, bis das Wasser gelblich wird und kleine Schaumbläschen an der Oberfläche auftauchen.

Dann das Wasser durch ein feines Sieb in ein zweites Glas abgießen. Ergibt etwa ein halbes Glas Seife.
Fertig ist die Flüssigseife aus Kastanien!

Die Flüssigseife aus Kastanien schäumt beim Händewaschen fast gar nicht, das finde ich ganz ungewohnt, aber die Kinderhände sind einwandfrei sauber!

Weitere Links:

{ 6 comments… read them below or add one }

MSM Januar 24, 2017

Könnte man die Seife auch irgend wie in ein Stück feste Seife verwandel? z.B. durch verkochen des wassers?

Antworten

momblog Januar 24, 2017

Das habe ich noch nicht ausprobiert. Wir nutzen die Seife als Flüssigseife im Seifenspender.

Antworten

Annerose Oktober 13, 2013

Hallo!

Ich habe die Seife probiert, doch sie fing an zu stinken. Aber deshalb schreibe ich hier nicht! Wahrscheinlich war das Glas nicht richtig sauber, noch ein Rest Bakterien drin,o.ä… Wir benutzen Kastanien zum Wäsche waschen. Zerhacken, die braune Schale ab machen. Dann richtig zerkleinern und in eine Socke tun. Diese gut verschließen und mit in die Wäschetrommel geben. Allerdings riecht die Wäsche dann etwas nach Kastanie, ist nicht besonders angenehm. Wir experimentieren noch. Neulich habe ich einen Teebeutel mit zur Wäsche getan, das war ok. Lavendelblüten gehen auch. Gerade probiere ich etwas Ingwerwurzel. Mal sehen ob es was wird. Ich habe ca. 1 cm. Wurzel klein gehackt und mit den Kastanienstücken in die Socke getan.

Antworten

momblog Oktober 15, 2013

@Annerose: herzlichen Dank für die vielen Anregungen. Lavendelblüten mit in die Wäsche tun hört sich gut an, dass probiere ich auch mal aus.

Antworten

K Oktober 8, 2012

Klingt sehr interessant!!!

Wie lange ist diese Menge der flüssigen Seife haltbar?

Kann man sie auch für’s Putzen oder Wäschewaschen verwenden?

Antworten

momblog Oktober 9, 2012

@K: die Seife ist bei uns ca. 4 Wochen haltbar. Wir verwenden sie nur fürs Händewaschen. Das Waschbecken macht sie auch schön sauber, aber mehr haben wir noch nciht ausprobiert. Wenn Du die Seife ausprobierst, würden mich Deine Erfahrungen sehr interessieren!!

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: