Mitmachen

Du hast einen guten Tipp wie man für wenig Geld seine Kinder bei Regen beschäftigen kann? Du hast ein Rezept, mit dem Du für 5 EURo 4 Personen satt kriegst? Du hast einen heißen Schnäppchen-Tipp?

Dann schicke uns am besten noch heute Deinen Gastartikel, wir prüfen ihn dann schnellstmöglich und melden uns wieder bei Dir!

Was wichtig ist:

Sprechender Titel:
Maximal 50 Zeichen, am besten so formuliert, dass er einen häufigen Suchbegriff enthält.

Artikeltext:
Die Artikellänge ist unbegrenzt. Der Artikel sollte bereits vor dem Versand von dir auf Rechtschreibfehler oder inhaltliche Fehler geprüft werden. Hingeschmierte Artikel, Pressemitteilungen oder von anderen Seiten abgeschriebene Artikel müssen wir leider sofort löschen.

Artikelbilder
Solltest du Grafiken verwenden wollen, schicke uns einfach einen Link zur entsprechenden Grafik oder schicke sie per E-Mail mit. Es dürfen nur Bilder bzw. Grafiken verwendet werden, für die du die Nutzungsrechte hast.

Autorenhinweis
Füge deinem Artikel unbedingt deinen vollständigen Namen hinzu. Wer möchte, darf natürlich auch seine Website, E-Mail und Telefonnummer hinzufügen. Diese Informationen werden dann über dem Gastartikel veröffentlicht.

Rezepte

Wenn Du uns ein Rezept einschickst, dann mußt Du bitte die Kosten der einzelnen Zutaten auflisten. Die Beschreibung der Zubereitung sowie Bilder des Ergebnisses dürfen nicht aus einem andern Internetauftritt entnommen sein. Bei Zweifeln lehnen wir den Artikel ab.

Keine Werbung!
Gastartikel im momblog müssen den Lesern einen echten Mehrwert bieten und in das Konzept „Glücklich mit wenig Geld“ passen. Reine Werbetext oder SPAM müssen wir leider ablehnen.

Copyrighthinweis
Bitte bestätige uns, daß du der Urheber des Artikels bist und mit einer kostenlosen und lizenzfreien Veröffentlichung auf momblog.de einverstanden sind.

Sind noch Fragen offen oder möchtest du Autor bei momblog werden? Dann schick uns deinen Artikel per  Email. Wir freuen uns schon darauf!

Weitere Links:

{ 2 comments… read them below or add one }

momblog Oktober 22, 2012

Das probieren wir aus. Mit Mandelmehl statt Carbalose. Leider klebt das Mandelmehl ja nicht so gut, aber mehr als Tröpfchen-Spätzle kann ja nicht passieren. Danke für den Tip!!

Antworten

Irene Derzmann Oktober 13, 2012

Hallo,
ich habe ein Low Carb Rezept für Spätzle gefunden, dh. ein normales Rezept für Spätzle umgebaut, und zwar habe ich mir Carbalose besorgt, dass ist ein Mehl mit viel Eiweiss und wenig Kohlenhydraten. Auf 100 g sind ca. 19 g KH.
Hier das Rezept:
80 g Carbolose
20 g Dinkelvollkornmehl
2 Ei
Wasser, nur soviel, dass der Teig nicht zu flüssig wird und auf dem Spätzlesieb durchgeht. Ins leicht siedende Wasser geben, wenn die Spätzle oben schwimmen, herausnehmen und warm stellen bis der Teig durchgedrückt ist.
Schmecken gut, wie normale Spätzle. Bei Low Carb natürlich nicht für jeden Tag geeignet.
Die Carbalose habe ich im Internet bestellt. Ist was neues aus Amerika. Ich habe Bagels damit gebacken und die sind auch super geworden.
Viel Spass bei Spätzle machen .
Liebe Grüsse
Irene

Antworten

Leave a Comment

{ 2 trackbacks }