Sind Plastiktaschen wirklich böse?

by momblog

Post image for Sind Plastiktaschen wirklich böse?

Rewe gibt keine Plastiktüten mehr aus. Spontane Einkäufe gehören nun also in die Papiertüte oder die Jutetasche. Auch bei Regen.
Die Begeisterung ist groß: endlich ein erster Schritt in die richtige Richtung, jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt, Rewe rettet die Welt.
Doch ist dem auch so?
Machen 140 Millionen Rewe-Plastiktüten (zugegeben, eine beeindruckend hohe Zahl) wirklich die Welt zu einer besseren Welt?

Plastiktüten wandern in Deutschland in die gelbe Tonne und werden recycelt oder in die schwarze Tonne und werden verbrannt (wobei ein Teil der Energie rückgewonnen wird).
Sie landen weder in Fischbäuchen noch auf indischen Müllhalden.

Plastiktüten erzeugen Müll, werden aber auch aus aus eben diesem wieder hergestellt. Eine Nullsumme im besten Fall.

Die Herstellung einer Papiertüte belastet die Umwelt dreifach mehr als die Herstellung einer Plastiktüte. Den Mythos der guten und sauberen Papiertüte tut das allerdings keinen Abbruch.

Ich habe den Eindruck, dass wir auf den Begriff „Plastik“ allergisch reagieren, weil Plastik=künstlich, =Chemie gesetzt wird. „Papier“ hingegen ist Umwelt, ist Natur, das ist GUT.
Diese Einschätzung ist jedoch leider nur aus dem Bauch heraus und entbehrt jeder sachlichen Grundlage, sobald man sich mit dem Thema beschäftigt.

Jede Tasche, die hergestellt wird, egal aus welchem Rohstoff, verbraucht bei der Herstellung zusätzliche Ressourcen. Mal mehr, mal weniger. Das vergessen wir oft bei der Betrachtung.
Und aus diesem Grund sollten wir einfach versuchen, jede Tasche mehrfach zu benutzen! Jede Mehrfachnutzung reduziert die Porduktion und spart damit Ressourcen. Mehr Umwelt geht nicht.

Ich habe für meine Spontaneinkäufe („kannst Du auf dem Heimweg mal eben noch das und das mit bringen?“ Ihr kennt diese whats app -Nachrichten, oder?) immer eine Tasche in meiner Handtasche.
Gelb mit Zitronenscheiben darauf!

Weitere Links:

{ 2 comments… read them below or add one }

Monika November 9, 2016

Sieht man die reine Ökubilanz einer REWE Tüte ist der Gedankengang sicherlich richtig. Ich finde die Aktion von REWE dennoch sehr bemerkenswert und auch mutig. Denn Umdenken fängt im Kleinen an. Das zählt hier für mich.

Antworten

Alex Juni 20, 2016

Seit wann läuft bei Rewe diese Aktion? Ich war erst am Wochenende dort und habe die Plastiktüten gesehen. Beides ist nicht die Lösung. In USA gibt es ein Unternehmen, dieses macht Bio-Plastiktüten. Eigentlich alle Plastikprodukte (Mais) aus einem bioabbaubaren Material. Dieses verschmutzt nicht die Umwelt und kann sogar direkt Dünger verwenden werden. Sie machen vor allem die ganzen Lebensmittel-Verpackungen, die den meisten Müll ausmachen.

Grüße.

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: