Kinderspiel an Regentagen: Badewannerutschen

by Frau Sevenjobs

Wie pimpt man einen Regentag mit Kindern auf ohne ein IndoorSpieleparadies zu besuchen, die Kinder bei Ikea im Spieleparadies abzugeben oder in einem Baumarkt die Tierabteilung zu konsultieren?

Frau Antonmann hat es ein ‚ZeitverbringDing‘ genannt, eine rettende Idee, die den Regentag zu einem richtigen Erlebnis werden läßt und auch bei Sonnentagen dann immer häufiger eingefordert wird.

Man nehme eine Badewanne und gieße eine schmale Spur unverdünntes Badeshampoo quer über den Wannenboden.

Dann soviele Kinder ausziehen wie stehend in die Wanne passen und los geht die SchlidderPartie….

Das ist so klasse rutschig, dass man sich am Wannenrand festhalten kann und rennen, rutschen, Schritte über Kreuz setzen, auf dem Po durch die Wanne schliddern, auf den Fersen gefährlich ausrutschen kann, sich im Badeshampoo suhlen kann und vor Kichern fast in die Wanne macht. Ab und zu muss man ein bißchen Wasser nachgießen, damit es schön rutschig bleibt.

Das einzige schwierige für die Eltern:
1. den Spaß zu beenden und
2. sich beim Lachen nicht selber zu verletzen.

Links und rechts:
Wieder mal ein Tip aus Österreich: die Umweltberatung hat eine Broschüre mit dem vielversprechenden Titel: „Alte Spiele-neu entdeckt“ herausgebracht und verschickt diese 54 Spielanleitungen für 3,50 EUR + Versandkosten. (Stand 26.05.2010)

Weitere Links:

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: