Kerzen ziehen an Regentagen

by momblog

Wenn es draußen dunkel ist und es auch noch regnet, dann ist die richtige Zeit um Kerzen selber herzustellen.
Wir benutzen dazu Wachsreste, die wir im Wasserbad schmelzen. Zuerst haben wir alle Reste zusammen in einen Topf gegeben, was zu großer Enttäuschung geführt hat, denn die Wachsfarbe war nachher „undefiniert braun“.
Also schmelzen wir jetzt in mehreren Töpfen, was zwar die Sauerei erhöht, aber das Kerzenergebnis deutlich verbessert.
Den geschmolzenen Wachs gießen wir dann entweder schichtweise in feuerfeste Gläser (eine Schicht abkühlen lassen, dann die nächste Schicht drauf gießen) oder wir ziehen die Kerzen selber.
Dazu geben wir den leicht abgekühlten flüssigen Wachs in ein hohes Gefäß und tauchen einen Docht hinein. Dann muss man genau 30 sec warten und den Docht erneut eintauchen und sofort wieder herausziehen. Dann die Kerze erneut eintunken, so lange bis sie dick genug ist. Tunkt man in verschiedenfarbige Wachstöpfe kann so eine sehr hübsche Kerze entstehen.

Links und rechts:
Kerzen ziehen als Anleitung habe ich schon einmal beschrieben, aber mit einem bißchen anderen Schwerpunkt.

Eine sehr ausführliche Anleitung zum Kerzen selber machen habe ich bei ABC-Kinder gefunden.
Die Anleitung ist für mich Bastelunkundige ausführlich und nachvollziehbar beschrieben.

Weitere Links:

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: