Notizblock selber nähen

Notizbuch

Immer, wenn ich durch Notizbücher blättere, über die Seiten streiche und mich am Einband erfreue, überlege ich mir: wie mache ich solche Notizbücher selber?

Und nun habe ich eine gute Anleitung in der Landlust gefunden. Meine ersten Versuche sind noch etwas holperig, die Seiten sind nicht exakt geschnitten, aber meine selbstgenähten Notizbücher und Notizblöcke haben schon einen gewissen Charme 🙂 Außerdem sind sie nachhaltig, denn ich werfe nicht gerne Dinge weg. Und so nutze ich dazu meine Papier, die nicht oder kaum bedruckt wurden.

Man nehme:

Papier in beliebiger Größe und Art und Farbe

Motivpapier für das Deckblatt

Festes Papier für das Schlussblatt

Einen Cutter oder ein Schneidegerät

Schere

Nähmaschine

Für einen Block:

Zuerst schneidet Ihr die Papiere alle in dieselbe Größe. Dazu legt Ihr jeweils vier Papiere (für den Anfänger besser nur zwei) übereinander und schneidet mit dem Cutter die Größe zurecht. 

Dann spannt Ihr die Ledernadel in die Nähmaschine ein (vielleicht geht auch eine Jeansnadel, wenn Ihr nur wenige Blätter vernäht).

Legt vier gleich große Blätter ganz exakt übereinander. An der oberen Kante wird nun zusammengenäht. Dazu stellt Ihr die Nähmaschine auf größte Stichbreite und wählt den normalen Linienstich. An der Blattoberkante etwa 5 mm Rand stehen lassen und darunter von rechts nach links ganz normal durch nähen. Die Fäden abschneiden und den Papierblock zur Seite legen. 

Diesen Vorgang noch zweimal wiederholen, so dass Ihr im Anschluß 3 Papierblöcke habt.

Nun ein Deckblatt aus einem Kalenderblatt ausschneiden oder ein Deckblatt selber entwerfen. Das Papier sollte etwas fester sein, damit der Block geschützt ist. 

Ich habe Motive aus einem alten Kalender ausgeschnitten. Aber Achtung: Deck- und Schlussblatt müssen ca. 2 mm breiter sein rechts, links und unten als das Blockpapier. 

Nun alle Papierblöcke exakt übereinander legen. Oben drauf ganz exakt das Deckblatt legen, so dass es oben bündig mit den Papierblöcken abschliesst. Ebenso mit dem Schlussblatt verfahren. 

Nun diesen Papierpacken erneut nähen. Es geht sehr viel leichter, wenn Ihr die Löcher aus den Papierblöcken wieder trefft. 

Fäden abschneiden und fertig! Der neue Block sieht so gut aus, wenn man ein bißchen darüber hinweg sieht, dass beim Nähen die Blätter doch wenige Millimeter verrutschen. Probiert es aus: es ist wirklich ein tolles Bastelgefühl, seinen Notizblock selber zu nähen!

 

Ein Gedanke zu „Notizblock selber nähen

Schreibe einen Kommentar zu Adpoint GmbH Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.