Apfelrührkuchen fast ohne Kohlenhydrate

Das ist der Apfelkuchen unseres Herbsturlaubes: schnell gemacht, low carb, mit frisch aus dem Gutsgarten gepflückten Äpfeln und erfreut einen ganzen Tisch voller Kinder.

Man nehme:
200 gr Margarine oder Butter
250 gr Zucker (Stevia oder Flüssigsüßstoff)
200 ml Milch, wenn Süßstoff verwendet wird
5 Eier
300 gr Mandelmehl (gibt es gerade besonders fein und hell bei jedem Discounter)
100 gr Mehl
1 Pck Backpulver
1 kg Äpfel (je saurer je besser, Schale kann ruhig dran bleiben)

Die Margarine schaumig rühren, den Zucker und die Eier zufügen und alles weiter schaumig unterrühren. Das Mehl und das Mandelmehl zufügen und unterrühren. Zum Schluß das Backpulver, die Milch als Zuckermasseersatz und die klein geschnittenen Äpfel zufügen und alles gut verrühren.
Den Teig auf einem Backblech gleichmäßig verteilen und 30 Minuten bei 180 Grad backen.
In kleine Stücke schneiden und servieren!!

Dieser Apfelrührkuchen low carb paßt wirklich sehr gut zu Sonnenstrahlen, die sich neugierig einen Weg durch Herbstblätter bahnen, zu Herbstgeruch und Draußenessen mit Gummistiefeln an den Füßen.

2 Gedanken zu „Apfelrührkuchen fast ohne Kohlenhydrate

  1. Kleiner Hinweis zu den Begriffen: was Du mit „Mandelmehl“ meinst, sind gemahlene Mandeln. Die gibt es tatsächlich in jedem Discounter. Mandelmehl ist was ganz anderes, das wird in einer Ölmühle hergestellt. Den Mandeln wird durch Kaltpressung das meiste Öl entzogen und man kann es dann wunderbar (und ohne die exorbitante Kalorienmenge von gemahlenen Mandeln) für die Low Carb Küche verwenden.

Schreibe einen Kommentar zu NaKu Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.