Stoßlüften-Heizkosten sparen?

Vorallem im Winter stellt sich die Frage, wie oft und wie lange man das Fenster auflassen sollte. Lässt man es auf, wird es zu kalt, macht man es zu, wird es im Raum zu heiß. Was also tun? die Lösung heißt Stoßlüften.
Einmal alle zwei Stunden das Fenster aufreißen und für 10 Minuten frische Luft ins Zimmer strömen lassen. So spart man hohe Heizkosten. Wenn man es dagegen immer auf kippe lässt, geht die ganze Hitze nach draußen und die Heizung heizt immer wieder neue kalte Luft, die von draußen hinein kommt. Das wird teuer und es wird nie wirklich warm. Doch mit dem Stoßlüften, heizt die Heizung nur zehn Minuten gegen kalte Luft und den Rest der Zeit wird es im Zimmer mollig warm und trotzdem kommt frischer Sauerstoff hinein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.