Rutschfesten Kleiderbügel selber machen

Dieses Problem kennt ja wohl jeder: Man hat die Hemden, Blusen oder was auch immer schön ordentlich gebügelt und in den Schrank gehängt. Doch schon einen Tag später ist das Kleidungsstück vom Bügel gerutscht und liegt zerknittert auf dem Schrankboden. Doch dagegen kann man etwas tun!
Es gibt extra deshalb besondere Kleiderbügel mit Gummi an den Enden. Das ist zwar nützlich, dafür aber teuer. Dieses viele Geld kann man sparen indem man solche Bügel selbst nachbaut. Und das geht so:
Man nimmt einen normalen rutschigen Kleiderbügel und ein einfaches Haushalts- oder Postgummi(Postboten verlieren manchmal welche). Danach wickelt man das Gummi um das Ende des Bügels und knotet es entweder fest, oder man steckt das Ende unter eine andere durch das Wickeln entstehende Lage des Gummis. Schon ist der bügel rutschfest und die Klamotten bleiben wieder darauf hängen.
Übrigens, wenn man sich neue Klamotten kauft, kann man die VerkäuferInnen einfach fragen ob man den Bügel mitnehmen dürfe. Diese geben sie dann breitwillig her. In manchen Geschäften stehen auch Kartons mit Bügeln an der Kasse an denen man sich dann bedienen kann.Diese kann man dann auch wieder rutschfest machen und viel Geld und Zeit sparen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.