Einladungskarten selber gestalten

Ich staune oft, wenn das Kind mit Einladungskarten zum Geburtstag aus der Schule kommt. Wieviel Phantasie in den Karten steckt, wieviel Aufwand und wieviel Zeit, die alle zu basteln.

Oft werden Photos auf feste Kartonkarten geklebt, manchmal werden aber auch richtige Mottokarten gebastelt.

Ich erinnere mich an einen Löwen aus einer Klopapierrolle, die in braunes Krepppapier eingerollt war, vorne drauf war ein Papierlöwenkopf geklebt und hinten dran der Löwenschwanz. In der Rolle war dann die schriftliche Einladung zum ZOO-Geburtstag.
Oder an ein Einladung, die den Lebenslauf des Kindes mit Bildern zusammengestellt hatte.
Auf die Vorderseite war eine Uhr gemalt, bei der um 12Uhr ein ca. 2 mal 2 cm großes Fenster ausgeschnitten war.
Hinter der Voderseite war eine zweite drehbare Seite befestigt (also eine Drehscheibe), auf die 12 Bilder in der Größe 2 mal 2 cm kopiert waren.

Auch bei Geburts-oder sonstigen Karten staune ich über den Einfallsreichtum der Eltern.
(Wenn es dank Internet und Technik auch immer einfacher wird, sich kreativ inspirieren zu lassen. Dank Kartencreator lassen sich super Karten individuell erstellen.)
Mir gefallen persönliche Karten, besonders bei Geburtsanzeigen sehr gut. Also wenn ein Photo des Kindes beiliegt oder draufgedruckt ist, der Text sehr persönlich klingt und ich nicht den Eindruck habe, dass ich diese Karte schon mal irgendwo gesehen habe.

Unsere Einladungskarten sind schlicht, meist aus Zeitgründen, aber die Gäste kommen trotzdem 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.