Sommerferien zu Hause: was kann man unternehmen?

So gerne jeder auch weg fahren würde: manchmal bleibt man in den Sommerferien zu Hause. Aber das muss kein Nachteil sein.
Glücklich mit wenig Geld bedeutet auch, dass man zu Hause seine Ferien so intensiv genießen kann, dass die Erholung einsetzt und das Feriengefühl um sich greift.

Am 31.07.2011 beginnt hier unsere 14-tägige Ferienfreizeit für alle, die ihre Sommerferien zu Hause verbringen. Jeder Tag bringt eine neue Anregung, die nachgemacht, umgewandelt oder ergänzt werden kann. Wir freuen uns auf Eure Kommentare, Erlebnisse, neuen Idee, damit ein ZuHauseUrlaub zu einem vollen Erfolg wird!

Eltern sollten auch offen und ehrlich sagen, wenn nicht viel Geld vorhanden ist und dieses Thema nicht tabuisieren, sonst ist es schwierig, etwas kreativ entwickeln zu können. Ein Fernurlaub muss nicht glücklicher machen, als gut organisierte Ferien im Umfeld, bei denen die Familie aus dem Alltagstrott rauskommt.

Allerdings beginnt alles mit ein bißchen Organisation, denn man muss sich selber aus dem Alltagstrott reißen:
Spinnweben weg machen, noch schnell eine Wäsche, mal die Regale auswischen und sonstige Reinigungsarbeiten müssen unterbleiben oder sinnvoll in den Ferientag integriert werden.

Ich empfehle sich mit der Familie zusammenzusetzen und aufzuschreiben, was man am liebsten erleben möchte oder was unbedingt zum Urlaubsgefühl gehört.

Unsere Liste sieht so aus:

1. Zimmer verteilen: wer schläft mit wem?

Wir haben die Schlafstellen neu verteilt. Statt groß und klein schlafen nun Mädchen und Jungen zusammen. Oder dann mal wieder umgekehrt.
Durch diesen Zimmertausch entdecken die Kinder ihre Zimmer und deren Inhalte neu und erleben ganz neue Spielanregungen.

2. jeden Tag schwimmen gehen

Jeden Tag können wir uns zwar nicht aufraffen, aber Schwimmen in einer öffentlichen Schwimmhalle ist nicht teuer und macht großen Spaß. Riesige FamilienSpaßbäder mit aufwendiger Rutsche und vorgefertigter Bespaßung sind hingegen zu laut und zu voll.

3. Torte essen

Ein Stück Torte aus der Konditorei ist für jemanden, der nur selbstgebackene Kuchen kennt, ein Hochgenuß, der eines Urlaubs würdig ist 🙂

4. Wandertouren machen

Wandertouren oder Ausflüge gehören zum Urlaub dazu. Schließlich muss man ja die Gegend erkunden.

5. Kaminfeuer machen

Diesen Wunsch kann man gut im Garten umsetzen und das Feuer gleich als Grillgrundlage verwenden.

Erstellt Eure eigene Liste und kommt mit am 31.07.2011 in die Ferienfreizeit auf momblog!

4 Gedanken zu „Sommerferien zu Hause: was kann man unternehmen?

  1. Die Idee eine Liste über die Dinge, die man in den Ferien machen will, zu schreiben, finde ich sehr gut. Aber ich weiß immer noch nicht, was ich in meiner Freizeit draußen machen kann, wenn es 30° hat… Hat noch jemand eine Idee???

  2. Dazu ein paar Ergänzungen:
    Einige Unis bieten eine sog. Kinderuni in der vorlesungsfreien Zeit an. Das bietet sehr viel Abwechslung und ist zugleich spannend und lehrreich.

    Als Alternative zum Schwimmbad bietet sich ein Badesee an, der in der Regel kostenfrei oder für wenig Geld genutzt und mit dem Fahrrad erreicht werden kann. Apropos Fahrrad. Wie wärs mit einer ganztägigen Fahrrad-Erkundungs-Tour oder Sternfahrt mit Freunden zu einem gemeinsamen Treffpunkt und anschließendem Grillen?

    (Kirchen-) Gemeinden bieten Ferienfreizeiten zu täglich wechselnden Themen an.

    Freunde besuchen oder Freunde einladen, die auch zu Hause geblieben sind.

    Je nachdem, wie alt die Kinder sind, gibts interessante Ferienjobs.

    Warum nicht mal die lange Zeit nutzen, um ein Instrument zu lernen?

    1. @Elmar: Danke für Deine Ergänzungen. Einige Ideen werden wir intensiver in der online Ferienfreizeit aufgreifen. Rückblickend verstehe ich auch nicht mehr, warum ich meine Sommerferien nicht anders genutzt habe, aber wenn ich die Kinder heute beobachte ist es einfach auch mal nett, gar nichts zu tun, sich einfach mal in den Tag treiben zu lassen. Ferienfreizeiten sind wieder durchgeplante Unternehmungen, die morgens um 8 beginnen. Ich finde es ja mal interessant, wie man den Familienurlaub spannend zu Hause erleben kann. Ferienfreizeit ist dann ja schon wieder Fremdbetreuung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.