Erdbeermarmelade selber kochen: lohnt sich das?

Erdbeeren haben im Momant Hochkonjunktur und werden zu Kuchen, zu Nachtisch und zu Marmelade verarbeitet.

Aber lohnt sich das Marmeladekochen eigentlich, wenn man die Früchte kaufen muss und nicht im eigenen Garten hat?

Gestern (ja, auch am Sonntag verkauft der Obsthof sein Obst an verschiedenen Ständen, sehr zu unserer Freude, denn wir hatten die Erdbeeren vom Samstag schon alle aufgegessen) haben wir Erdbeeren zum Marmeladekochen gekauft.

Das sind Beeren, die nicht alle ausgesucht gleich groß sind, die ein paar harmlose Druckstellen haben oder die einfach schnell weg müssen und weniger kosten, 500 gr für 1 EURO.

Man nehme für Erdbeermarmelade:

2 kg Erdbeeren (4 EUR)

2 Päcken 2:1 Gelierzucker (2,60 EUR) (leider habe ich den Gelierzucker im Aldi für 99 Cent verpaßt und mußte den MarkenZucker für 1,29 EUR kaufen)

7 Gläser à 450 gr (0 EUR) (wir sammeln Gläser, weichen dann die Schildchen ab und benutzen diese Gläser als Marmeladengläser)

7 Gläser Erdbeermarmelade kosten also knapp 1 EUR, wenn ich die Herstellungszeit nicht rechne.

So günstig kann ich keine Erdbeermarmelade kaufen und schon gar keine, die so viele Erdbeerstückchen enthält. Denn unsere Erdbeermarmelade ist aus 100% Erdbeeren und nicht aus 70% Litschi, aus 10% Apfel und aus 20% Erdbeere.

Erdbeermarmelade kochen lohnt sich also aus Kostengründen, aber auch aus Kinderspaßgründen, denn Erdbeeren schneiden, Erdbeeren mit Zucker vermischen, Erdbeermasse kochen, Marmelade einfüllen, Erdbeerschaum naschen kann prima an die Kinder delegiert werden 🙂

3 Gedanken zu „Erdbeermarmelade selber kochen: lohnt sich das?

    1. @Chicco: ja, das finde ich auch. Besonders, wenn man dann noch den Marmeladenglasdeckel mit einem hübschen Stück Stoff bedeckt und mit einer Schleife verziert und zusammenbindet. Auch kann man die Marmeladenaufkleber hübsch gestalten. Es ist auch ein nettes und persönliches GiveAway als DankeSchön oder für unsere NAchbarin, die monatelang dem Reifen der Johannisbeeren zuguckt und dann von uns als Entschädigung immer Marmelade bekommt…:-)

  1. Hier gabs vor ein paar Tagen das Kilo für 40 Cent zum Selberpflücken – das ist dann quasi Erdbeermarmelade hinterhergeworfen, wenn man den günstigen Zucker erwischt 😉 …

Schreibe einen Kommentar zu momblog Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.