Salat selber anbauen

by Frau Sevenjobs

Post image for Salat selber anbauen

Ein Kopf Salat kostet derzeit zwischen 49 und 99 Cent.

Ich habe mir 12 Salatpflanzen für 49 Cent gekauft und baue den Salat nun selber an.
Dafür brauche ich kein großes Beet oder einen Gemüsegarten,
selbst auf Balkon oder Terrasse lässt sich ein kleiner Gourmetgarten anlegen, der mit gesundem, unvergleichlich frischem, aromatischem und obendrein noch preiswertem Obst und Gemüse für Abwechslung in der Küche sorgt.

Ich pflanze die Salatpfänzchen in einen Blumentopf.
Damit nicht alle 12 Pflanzen zu gleicher Zeit zu ernten sind, pflanze ich die Pfänzchen immer im Abstand von einer Woche.

Die Salatpflänzchen halten es gut gewässert eine ganze Zeit lang in ihrem eigenen Substrat sehr gut aus und entfalten sich dann direkt, kaum dass man sie in Erde gepflanzt hat.

Salat mit Oliven und Tomaten

Der Salat muss regelmäßig gegossen werden und ich dünge ihn ab und zu.
Und es macht so einen Spaß zu ernten und dann den ersten selbstgepflückten Salat zu servieren.

Tip: Die schwarzen Oliven kaufe ich bei ALDI Süd. Die Qualität ist sehr gut und der Preis sehr angenehm!




Weitere Links:

{ 1 comment… read it below or add one }

Andrea Juni 23, 2010

12 Pflänzchen, das ist gut, aber: Pflucksalat ist für so ’ne große Familie noch besser, damit ihr noch länger und immer wieder was davon habt!

Unsere Spinaternte ist erstmal vorbei, jetzt kommen Kopfsalate und auch Eisberg (und im Garten wachsen sie kräftiger und grüner…). Gurken und Tomaten kann man auch auf Balkon und Terrassen gut anpflanzen. Sowie Kartoffeln, allerdings mit einen riesen Blumenkübel bekommt man lediglich 2-4 Kilo… aber damit die Kiddies alles beobachten können, ist das auch empfehlenswert (und selbstgemachte Kartoffelpuffer machen und schmecken Kindern 1000 mal besser!

Fehlt nur nuch Balkonkräuter zum Quark… Hmmm.

Guten Appetit.

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: