Low carb Einsteiger Kochbuch Ebook

by Frau Sevenjobs

Post image for Low carb Einsteiger Kochbuch Ebook

2 Jahre Erfahrung mit low carb: und wir haben sie in ein ausführliches EBook gepackt, um allen den Einstieg in diese lebensverändernde, kohlenhydratereduzierte Ernährung zu erleichtern.
Wir haben Rezepte aufgeschrieben und bebildert, wollen aber auch dem Low-carb-Neuling mit Einkaufslisten oder dem Menüplan für die erste low carb Woche helfen.
Und ja, es geht: man kann ohne Kohlenhydrate sehr gut leben und der Gewinn an Lebensgefühl ist wirklich beeindruckend.
Und das beste: Ihr könnt einfach mal damit anfangen und ausprobieren, was mit Euch und Eurem Körper so alles passiert in der ersten Woche.
Ihr könnt essen bis Ihr satt seid und nehmt trotzdem ab.
Ihr braucht keine Angst mehr vor Fett zu haben, wenn Ihr statt dessen den vielen Zucker weg laßt.
Ihr werdet Euch fühlen, als ob eine Zuckerkruste von Euch abfalle.
Ihr werdet entspannter sein und Euch wohler fühlen.
Und Ihr werdet den Eindruck haben, mindestens 10 Jahre jünger zu sein 🙂

Wir möchten Euch gerne unsere Erfahrungen kostenlos als kindle-Ebook anbieten. Heute und morgen könnt Ihr das Buch noch kostenlos herunterladen. Einfach hier auf den Link klicken.
Direkt auf den Kindle oder per kostenlose kindle-app aufs Smartphone oder den PC herunterladen.
Hier geht es zum Download Kindle.App für PC

Weitere Links:

{ 5 comments… read them below or add one }

alasKAgirl Juni 24, 2013

Naja, Soja ist nicht so mein Geschmack. Tofu hat mir bisher in keiner Zubereitungsart geschmeckt. Der einzige Fleischersatz, den ich ganz ok finde, ist Quorn. Aber das ist sehr teuer und eigentlich brauche ich keinen Fleischersatz, weil mir Fleisch nicht fehlt.
Knabbersoja finde ich ganz gut, aber das kriegt man bei uns auch nicht so einfach. Der nächste Bioladen ist nicht grade um die Ecke. Die Discounter-Soja-Produkte mag ich nicht kaufen, da ich da nicht weiß wo sie herkommen. Regenwaldrodung und Monsanto-Monokulturen will ich nicht unterstützen.
Naja, ich glaube mit Ernährungsexperimenten fange ich ohnehin erst an, wenn wir unsere Familienplanung abgeschlossen haben.

Antworten

alasKAgirl Juni 21, 2013

Ich finde das echt toll, dass es Euch mit Low Carb so gut geht. Für mich wäre das wirklich ein großer Verzicht und ich denke, dass eine Ernährungsweise, die mit Verzichten zu tun hat, auf Dauer nicht glücklich macht. Für Euch scheint es kein Verzicht zu sein, deshalb ist es für Euch das richtige. Wir essen seit ca. einem Jahr kein Fleisch mehr, was für mich überhaupt kein Verzicht ist. Obst oder Brot einzuschränken kann ich mir gar nicht vorstellen. Was isst man den als Vegetarier bei Low Carb?

Antworten

momblog Juni 21, 2013

@Anne: der „Verzicht“ kommt einem interessanter Weise nur am ersten Tag als „Verzicht“ vor. Ich beobachte dabei vor allem die Kinder, weil ich immer denke, als Erwachsener kann man sich ja auch eine Menge schön reden. Der Geschmack und die Vorlieben ändern sich so schnell, sobald der Zucker die geschmacksnerven wieder frei gibt und das Mehr an Eiweiß die Fettverbrennung anregt. Vegetarier und low carb klingt auf den ersten Blick wie ein Widerspruch, aber wenn Du viel Soja ißt, ißt Du schon sehr viel Eiweiß. Wenn Du jetzt noch das Brot (Stärke=Zucker, Gluten) weg lassen würdest, wäre es sicherlich ein interessanter low-carb-Ansatz.

Antworten

Mark aus Hamburg Juni 14, 2013

„low carb“? Noch nie gehört? Muss das immer Englisch sein?
Es klingt wie eine Wunder-Diät. Aber ich bin nicht sicher, ob Essen allein genügt, um sich rundum wohl zu fühlen.

Antworten

momblog Juni 14, 2013

@Mark: nein, kein „Wunder“, einfach nur so wie Menschen vor 2 Mio Jahren gelebt haben. Unsere Gene und unser aller Lebensstil passen eben im Moment nicht so gut zusammen. Mehr Bewegung und ein paar Vitamine runden die ganze Umstellung dann noch ab. Aber es geht auch ohne. Und „kohlenhydratereduziert“ hat sich in Deutschland nicht so durchgesetzt, das sthet man eher auf „low carb“. Deshalb verwenden wir beides.

Antworten

Leave a Comment

Previous post:

Next post: