Getrocknete Blumen: günstig und kreativ

Es gibt soviele hübsche Blüten, man kann davor stehen bleiben und sie angucken, man kann daran riechen, man darf sie aber auch abflücken im eigenen Garten oder auf der Blumenwiese und pressen.

Zwischen zwei Küchentüchern und unter einem Berg schwerer Bücher werden die Blumen gepresst und können dann als Trockenblumen weiter verarbeitet werden.
Um dann daraus originelle und kreative Blumenbilder mit den getrockneten Blüten und Blättern gestalten. Die so entstanden BlumenBilder lassen sich sehr gut verschenken ohne dass sie nach einem typischen Kindergeschenk aussehen. Sie sind preiswert und doch individuell und liebevoll.

Man nehme
wunderschöne Blüten samt Stengel und kleinem Blatt und presse sie eine Woche lang zwischen zwei Papierblättern und unter dicken Büchern (in Ermangelung von Löschpapier nehme ich immer Tücher der Küchenrolle).

Dann nehme man preiswerte Photorahmen (beim Aldi oder von IKEA) und schneide ein passendes buntes Papier als Hintergrundblatt zurecht. Auf dieses Blatt klebt man dann die getrockneten Blüten samt Stiel und Blättchen, Glas drauf, Photorahmen befestigen, fertig.
Festlich sieht es auch aus, wenn man noch Glitzersternchen oder Konfetti drüber streut, aber es darf nicht die Blüten überdecken.

Wer noch mehr Lust zum Basteln hat, kann auch die einfachen Holzrahmen selber anmalen und verzieren.
Nur dabei aufpassen, dass dder Bilderrahmen dem Blütenbild nicht die Show stiehlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.