Kürbissuppe spanisch low carb

Im Moment kaufe ich die Kürbisse so günstig wie noch nie, was bedeutet, dass wir viel Kürbis essen.

Hätten wir mehr Tielfkühlkapazität könnte ich die günstigen Kürbispreise gut ausnutzen, um für den Winter vorzukochen. Das wäre sicherlich schlau, aber geht leider nicht.

Für eine spanische Kürbisuppe benötigt man für 6 Personen:

1 mittelgroßen Hokkaido-Kürbis
1/2 Gemüsezwiebel
3 große Tomaten
1/2 TL Kukuma
1 EL Tomatenmark
2-3 TL Gemüsebrühe
1,5 Liter Wasser
200 gr SahneSchmelzkäse
Pfeffer, Salz
etwas süße Sahne
als Beigabe: geräucherte Forelle, Mozarella

Die Zwiebeln würfeln und andünsten. Den Kürbis in kleine Stücke schneiden und ebenfalls mit andünsten.
Mit dem Wasser aufgießen. Die Tomaten halbieren und in das Wasser geben. Kukuma, Gemüsebrühe hinzugeben, umrühren und ca. 30 min leicht köcheln lassen.

Falls die Tomatenhaut sich abgelöst hat, diese aus der Suppe fischen.
Dann den Sahneschmelzkäse zufügen sowie süße Sahne nach Geschmack und die Suppe mixen oder pürrieren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu paßt ganz hervorragend geräucherte Forelle oder auch gebratene Garnelen.
Wer möchte kann die Suppe auch noch vor dem Servieren mit einem Klecks Creme Fraiche verzieren.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.