CremeSteine: eine Spielidee nicht nur für Mädchen

by Frau Sevenjobs

Post image for CremeSteine: eine Spielidee nicht nur für Mädchen

Man suche sich schöne Steine. Am besten ovale Handschmeichler, die glatt und angenehm in der Hand liegen. So in der Form wie Seifensteine, die es im EdelsteinMuseumsShop zu kaufen gibt.
Allerdings müssen die Steine ein bißchen porös sein, also keine Edelsteine oder Steine mit Kristalleinlagen nehmen.
Wir haben gestern unser Auswahl am Rheinstrand mit geschlossenen Augen getroffen: derjenige Stein, der sich bei geschlossenen Augen am angenehmsten und sympathischsten in der Hand anfühlt, der ist der geeingete Seifenstein.

Zu Hause baut man den Steinen nun ein ZuHause, in dem man ein Kästchen mit Watte auslegt, in der die Seifensteine dann wohnen und sich auch gegenseitig besuchen können.
Und nun endlich kommt die Creme ins Spiel:
früher haben wir es mit Nivea gespielt, heute brauchen die Kinder die aufbewahrten BabyCremePröbchen auf.
Die Steine werden mit Creme eingerieben. Die Kinder reiben (fast meditativ) die Steine in ihrer Hand, die Creme zieht dabei in Hand ein und setzt sich in die Poren des Steins und tatsächlich wird der Stein immer glatter und glatter und gescheidiger.
Ein wirklich kommunikatives Spiel, die Kinder saßen zu dritt vor der Haustür, erzählten sich was und schmeichelt dabei ihren Steinen.
Nach etwa einer halben Stunde wird das Spiel langweilig, aber inclusive Vorbereitungszeit hatten wir schöne drei Stunden!! 🙂

Kennt Ihr die Cremesteine auch noch aus Eurer Kindheit?

Weitere Links:

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: