Winterschlussverkauf: Recherche im Internet

Der Schlußverkauf ist jedes Jahr eine Chance, günstige Kinderkleidung und Schuhe einzukaufen für die nächste Saison.
Solange die Kinder klein waren, habe ich immer antizyklisch gekauft: also die reduzierte Winterware für den nächsten Winter, im Sommer genauso für den nächsten Sommer.
Ich habe darauf geachtet, dass die Kinderkleidung nicht zu trendy war, sondern EdelLangzeitModern und habe damit viel Geld gespart.

Jetzt sind die Kinder älter und der Geschmack schwankt von Saison zu Saison.
Heute ist noch rosa in, aber morgen schon wird es als kindisch verachtet.
Heute ist noch hellblau angesagt, aber das ist morgen schon peinlich.
Ich möchte aber trotzdem gerne die Preisnachlässe der Schlußverkäufe nutzen, bin jetzt aber reduziert auf Basics und neutrale Winterjacken.

Ich nutze entweder die OnlineShops der einzelnen Markenbieter direkt, gucke aber auch immer häufiger bei z.B. mybestbrands Online Outlet, wo eine Übersicht über die verschiedensten Shops und ihre Angebote nach meinen Suchkriterien zusammengestellt wird.
Der Preisvergleich wird sehr erleichtert und die Produktübersicht ist größer als man es überhaupt verarbeiteten kann.

Wenn ich etwas kaufe, dann meist im Internet.
Deshalb war ich ganz erstaunt, als mir neulich doch tatsächlich das reale Shoppen im Kaufhof mit der Tochter mit der SuperWinterschlußNase richtig Spaß gemacht hat. 🙂


Day4You Werbekampagne
Wenn Dir gefällt wie wir Produkte oder Dienstleistungen einen Tag lang im web 2.0 bewerben, dann reserviere noch heute Deinen Wunschtermin im online shop! Wir werben auch gerne für DICH!

2 Gedanken zu „Winterschlussverkauf: Recherche im Internet

  1. Hallo,
    letztes Jahr habe ich diesen Blog gefunden und er hat mich aufgrund der Fülle an Rezepten, Lebensweisheiten und Nettigkeiten gefesselt.
    Leider ist er seit anfang des Jahres zu einem reinen Werbeblog verkommen. Mich interessiert nicht ein schlecht recherchierter Artikel zu EINER Dating Agentur oder sonst was…
    Ganz ehrlich… Einfach nur schlecht. Schade drum. War gerne hier. Aber wenn ich Werbung lesen will, dann kann ich TV schauen oder Zeitung lesen…

    1. @Olli: Danke für die ehrliche Rückmeldung. Schade, dass wir Dich weder mit der Art, wie die Werbeartikel geschrieben waren noch damit entschädigen konnten, dass wir an fast jedem Tag zwei Artikel veröffentlicht haben, darunter immer auch ein „werbefreier“. Obwohl ich, ganz ehrlich, manche Werber total interessant fand und von alleine nie z.B. auf die nachtleuchtende Farbe gekommen wäre und es mir auch viel Freude gemacht hat, neue Shops oder Dienstleistungen mit günstigen Angeboten allen Lesern vorstellen zu dürfen. Aber momblog ist ja auch ein mitmachblog: es würde uns sehr freuen, wenn Du mit Artikeln Deinen eigenen Akzent setzt. Vielleicht hast Du Lust?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.