Puppenhaus: selber basteln aus einem Schuhkarton

Eine einfache, kreative und ausdauernde Bastelidee ist ein PuppenSpielhaus und Figuren aus einem Schuhkarton. Alte Kataloge und Zeitschriften dienen als Inventar.

Oft sind wir unterwegs und haben keine Spielsachen dabei. Dann werden wir kreativ und versuchen aus dem, was da ist, Spielsachen zu selber zu basteln.
Das geht nicht nur unterwegs, sondern auch zu Hause. Wir zeichnen dann die Figuren unserer Wahl auf Papier, malen sie aus, kleben sie auf Pappe und schneiden sie aus. Mit einem kleinen Ständer aus Papier können sie sogar stehen. (Aktuell macht das die Tochter mit den Figuren aus dem Nintendospiel „Animal Crossing“, was wir zu Töchterchens Leidwesen nicht besitzen. Aber sie wusste sich zu helfen
und stellt nun ganz viele neue Personen und Zubehör her.)

Aus einem nicht mehr benötigtem (Schuh)karton haben wir ein Haus gebaut.

Eingerichtet wurde es mit Klopapierrollen, Regalen und kleinen Zubehörteilen, die entweder gemalt werden oder die wir aus Katalogen und Zeitschriften ausschneiden. Prospekte um die Heftklammer herum
rechteckig ausschneiden, schon entstehen kleine Bücher. Ein Landschaftsfoto wird zum Fenster mit Panoramablick. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind unendlich.

Ein bisschen erinnert mich das an meine Kindheit. Da haben wir oft stundenlang mit Anziehpuppen aus Papier verbracht.

Aus Schuhkartons kann man noch ganz andere kleine Häuschen, Kaufläden und Miniwelten bauen. Mit richtigen Möbeln und kleinen Puppen.

5 Gedanken zu „Puppenhaus: selber basteln aus einem Schuhkarton

  1. ui, das freut mich aber. Da geht es ja auch gar nicht so sehr ums Spielen, sondern um den Schaffensprozess rundherum. Unser Haus hat jetzt einen kleinen Briefkasten aus einer Streichholzschachtel (zum Öffnen udn Schliessen). Nun wird auch noch fleissig Post im Miniformat geschrieben 🙂

    1. Kind 2-4 basteln seit vorgestern ihr Puppenhaus (seit wir Ramonas Mail bekommen haben) und haben die tollsten Ideen. Ein alter IkeaKatalog wird zerpflückt, Balkone angebaut, überall liegen Papierschnitzel und es wird überlegt, verhandelt, verändert. Das Bauen macht Spaß, wirklich gespielt in dem Haus wird noch nicht 🙂 Wie so oft, sind es die einfachen „Zutaten“, die die Kinder stundenlang beschäftigen.Puppenhaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.